Workshop mit Photoschule Horn

Bildgestaltung, Blickachsen und Linienführung an historischen Orten
und ein „Gemeinschaftsfoto“ im Fassweinkeller
(Ein Workshop mit Dieter Horn, dem Leiter der Eisenacher Schule für Fotografie)

Ein besonders Highlight im Jahr 2010 war ein ganztägiger Fotoworkshop mit dem Dozenten Dieter Horn. Abgestimmt auf die Interessen unserer Clubmitglieder fand dieser an mehreren Fotostandorten statt.

Der alte Friedhof „Campo Santo“ in Buttstädt gehört zu den wenigen erhaltenen Friedhofsanlagen der Renaissance in Mitteldeutschland. Hier findet man imposanten Grabmale der Renaissance und vor allem des Barock. Unter Verwendung von Teleobjektiven galt es mittels Gestaltung von Blickachsen interessante Bildausschnitte im Foto festzuhalten. Hauptsächlich wurde hier die Schwarz-Weiß-Fotografie angewendet.

Die mittelalterliche Klosteranlage in Schulpforte, die heute eine Landesschule beherbergt, war der nächste Ort unserer fotografischen (und geschichtlichen) Weiterbildung.

Bildgestaltung, Perspektiven, Linienführung und das Herausheben von Ungewöhnlichem standen im Mittelpunkt. Hierfür boten Kreuzgang und Kirchenschiff hervorragende Motive.

Neu für die meisten Fotoclubmitglieder war die Einbeziehung von Taschenlampen bzw. LED-Lampen beim Fotografieren.

Der Einsatz dieser künstlichen Lichtquellen fand im alten, urigen Weinkeller der Gaststätte „Altdeutsche Weinstube – Zum Künstlerkeller“ in Freyburg /Unstrut seinen Höhepunkt. Im Zusammenspiel aller Teilnehmer des Workshops, die entweder als Fotografen oder als Beleuchter während der Langzeitbelichtung tätig waren, wurde der historische Fassweinkeller stimmungsvoll in Szene gesetzt. Es entstanden beeindruckende „Gemeinschaftsfotos“.

Für den gelungenen Tag bedanken wir uns ganz herzlich bei Dieter Horn.