„AS TIME GOES BY“ – Langzeitbelichtungen

Reisen bildet. So sagt man. Aber Reisen bietet auch die Gelegenheit, beeindruckende Fotos zu machen. Unser Mitglieder Henning Hardraht zeigt bis zum 31.12.2017 seine Ausstellung „AS TIME GOES BY – Langzeitbelichtung trifft auf Monochrome Fine Art“. In den Räumlichkeiten „seiner“ Station, dort wo er normalerweise als Arzt für seine Patienten tätig ist, zeigt uns der Fotograf Impressionen von Reisen, die er in den vergangenen Jahren unternommen hat.

Es sind vor allem schwarz-weiß Aufnahmen, die besonders zum verweilen und betrachten einladen. Man hat die Chance, sich in die Motive zu vertiefen und Langzeitbelichtungen auf sich wirken zu lassen. Ob bewegtes Wasser, ruhende Felsformationen oder urbane Architektur. All dies hat Henning Hardraht in seinen Bildern festgehalten und präsentiert großformatige Aufnahmen hinter Acryl.

Anlässlich der Vernissage zur Eröffnung der Ausstellung trafen sich einige Mitglieder unseres Clubs, um mit unserem Fotokünstler gemeinsam zu feiern. Um den Besuchern die Motive nahe zu bringen, spannte Laudatorin Prof. Dr. phil. Julia Glesner (FH Potsdam) einen weiten Bogen zu Walter Benjamins „Aura“ und erörterte die Frage, ob Henning Hardrahts Fotografien auch eine „Aura“ umgeben.

Nach all den einleitenden und kunsthistorisch einordnenden Worten nutzen die Besucher die Gelegenheit, die Bilder zu betrachten und sich über Motive, Reiseziele, schwarz-weiß oder Farbe auszutauschen.

 

Die Ausstellung ist noch bis Ende 2017 auf der Station 4 grün des Katholischen Krankenhauses Erfurt zu besichtigen. Ein Besuch lohnt sich!

 

Impressionen der Vernissage am 24.03.2017